Systemparameter
Es gibt Parameter, anhand dessen wir ein System verstehen und bemessen können. In der klassischen Gewaltfreien Kommunikation kennen wir die Bedürfnisse. Diese stellen die Parameter des Innenlebens dar und zeigen, was ein Mensch in einem bestimmten Zusammenhang braucht. Bei GFK-plus wollen wir jedoch nicht die persönlichen Bedürfnisse eines Menschen, sondern den abstrakten Bedarf eines Systems erfassen. Wozu ist das wichtig? Wenn man gemeinsam eine Uhr bauen möchte, dann ergibt sich aus dem Ziel die Bedarfsparameter für z.B. eine Werkstatt. Sie braucht nicht groß, muss aber ausreichend sauber sein. Die Werkzeuge müssten eine angemessene oder zumindest ausreichende Präzession gewährleisten. Bei GFK-plus gibt es allerdings nicht nur die Parameter der Gestaltung, sondern Parameter für alle Felder des Vier-Schritte-Kreises. Der Ansatz wurde bereits von Prof. Nossrat Peseschkian mit den Differenzialanalytischen Inventar (DAI) angerissen.
GFK+Elements: Bedarfslisten
Wir können für jedes GFK-plus Feld vom Vier-Schritte-Kreis eine eigene Parameter- liste anlegen und genau das haben wir auch gemacht. Ihr findet sie im Downloadbereich. Doch zur Vereinfachung haben wir auch zwei Toolkarten angelegt und auf diesen einerseits die Parameter des gemeinsamen Feldes und anderseits die Parameter des gemeinsamen Gestaltens aufgeführt. Die Worte lenken unseren Geist auf bestimmte Qualitäten und machen diese „messbar“. Wir brauchen nicht lange rumzureden, wenn etwas nicht stimmt und wir das mit Argumenten und Überlegungen zu greifen versuchen. Wir suchen die Parameter heraus, die beteiligt sind und die möglicher Weise nicht ausreichend beachtet werden. Führen gestaltende Parameter der blauen Toolkarte T4.1 zu großen Spannungen, dann hängt das der Erfahrung nach oft mit unbeachteten Feldparamatern der grünen Toolkarte T3.2 zusammen. Haben die Teammitglieder ein gutes zwischenmenschliches Feld, das die gerade wichtigen Parameter wie z.B. Zuwendung, Offenheit und Vertrauen ausreichend bedient, dann wirkt dieses Feld förderlich und stabilisierend. Dann kann man sich auf die Gestaltparameter konzen- trieren und effektiv über Sauberkeit, Ordnung oder Transparenz sprechen. Kommt man jedoch auf der blauen Karte auf keine Lösung, überprüft man die Parameter des Feldes. Bei den Bedarfslisten findest du detaillierte Parameter für alle Felder des Vier-Schritte- Kreises und du kannst mit ihnen die Diskussionen abkürzen, wenn du sie austeilst und alle bittest, die relevanten Bedarfsparameter zu dem Thema anzustreichen. Danach überlegt man, wie man diese Parameter angemessen stärken kann.
Die Bedarfslisten und die Karten findest du im Buch, in der App oder bei den Downloads. Außerdem gibt es Präsentationen und Druckfiles im Shop. Erklärt sind die Karten im Buch, in den Druckfiles der Spiralbücher, in den Präsentationen und im Kartenset mit den Erklärungen.
DOWNLOADS  GFK-plus APP  BUCH  ANFRAGE 
Lebe Deinen Traum gemeinsam mit anderen.
Systemparameter
Es gibt Parameter, anhand dessen wir ein System verstehen und bemessen können. In der klassischen Gewaltfreien Kommunikation kennen wir die Bedürfnisse. Diese stellen die Parameter des Innenlebens dar und zeigen, was ein Mensch in einem bestimmten Zusammenhang braucht. Bei GFK-plus wollen wir jedoch nicht die persönlichen Bedürfnisse eines Menschen, sondern den abstrakten Bedarf eines Systems erfassen. Wozu ist das wichtig? Wenn man gemeinsam eine Uhr bauen möchte, dann ergibt sich aus dem Ziel die Bedarfsparameter für z.B. eine Werkstatt. Sie braucht nicht groß, muss aber ausreichend sauber sein. Die Werkzeuge müssten eine angemessene oder zumindest ausreichende Präzession gewährleisten. Bei GFK-plus gibt es allerdings nicht nur die Parameter der Gestaltung, sondern Parameter für alle Felder des Vier-Schritte-Kreises. Der Ansatz wurde bereits von Prof. Nossrat Peseschkian mit den Differenzialanalytischen Inventar (DAI) angerissen.
GFK+Elements: Bedarfslisten
Wir können für jedes GFK-plus Feld vom Vier- Schritte-Kreis eine eigene Parameter-liste anlegen und genau das haben wir auch gemacht. Ihr findet sie im Downloadbereich. Doch zur Vereinfachung haben wir auch zwei Toolkarten angelegt und auf diesen einerseits die Parameter des gemeinsamen Feldes und anderseits die Parameter des gemeinsamen Gestaltens aufgeführt. Die Worte lenken unseren Geist auf bestimmte Qualitäten und machen diese „messbar“. Wir brauchen nicht lange rumzureden, wenn etwas nicht stimmt und wir das mit Argumenten und Überlegungen zu greifen versuchen. Wir suchen die Parameter heraus, die beteiligt sind und die möglicher Weise nicht ausreichend beachtet werden. Führen gestaltende Parameter der blauen Toolkarte T4.1 zu großen Spannungen, dann hängt das der Erfahrung nach oft mit unbeachteten Feldparamatern der grünen Toolkarte T3.2 zusammen. Haben die Teammitglieder ein gutes zwischenmenschliches Feld, das die gerade wichtigen Parameter wie z.B. Zuwendung, Offenheit und Vertrauen ausreichend bedient, dann wirkt dieses Feld förderlich und stabilisierend. Dann kann man sich auf die Gestaltparameter konzen-trieren und effektiv über Sauberkeit, Ordnung oder Transparenz sprechen. Kommt man jedoch auf der blauen Karte auf keine Lösung, überprüft man die Parameter des Feldes. Bei den Bedarfslisten findest du detaillierte Parameter für alle Felder des Vier-Schritte- Kreises und du kannst mit ihnen die Diskussionen abkürzen, wenn du sie austeilst und alle bittest, die relevanten Bedarfsparameter zu dem Thema anzustreichen. Danach überlegt man, wie man diese Parameter angemessen stärken kann.
Die Bedarfslisten und die Karten findest du im Buch, in der App oder bei den Downloads. Außerdem gibt es Präsentationen und Druckfiles im Shop. Erklärt sind die Karten im Buch, in den Druckfiles der Spiralbücher, in den Präsentationen und im Kartenset mit den Erklärungen.
DOWNLOADS  GFK-plus APP  BUCH  ANFRAGE 
Lebe Deinen Traum gemeinsam mit anderen.